Die Grünen: Von der Bewegungspartei zur Wahlpartei?: Was aus - download pdf or read online

By Sven Harthun

ISBN-10: 3640121708

ISBN-13: 9783640121700

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Allgemeines und Vergleiche, word: 1,3, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Kulturwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Einführung in die Parteien- und Bewegungsforschung, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Bundesrepublik Deutschland der späten 1960er Jahre sah sich erstmals mit dem wütenden Protest junger Leute konfrontiert, die statt dem „Weiter-wie-bisher“ grundlegende Veränderungen und das Aufbrechen verkrusteter Strukturen forderten. Dieser Widerstand formierte sich vor allem in der Studentenbewegung, die ihren Forderungen mit zahlreichen Demonstrationen Nachdruck verlieh. Nachdem die Studentenbewegung jedoch bereits kurz nach 1968 wieder in der Versenkung zu verschwinden drohte, entwickelten sich schon in den 1970er Jahren weitere Protestbewegungen. Die so genannten „Neuen Sozialen Bewegungen“, zu denen beispielsweise die Friedensbewegung, die Anti-Atomkraft-Bewegung und die Frauenbewegung zu rechnen sind, verschafften sich zunehmend Gehör und Akzeptanz in immer breiteren Schichten der Bevölkerung.
Aus den „Neuen Sozialen Bewegungen“ heraus formierten sich auch erste Parteien, mit denen die Angehörigen der Bewegungen in die Zentren der parlamentarischen Macht in Deutschland vordringen wollten. Beispiele dafür sind die „Umweltschutzpartei (USP)“ und die „Grüne Liste Umweltschutz (GLU)“, die beide Ende der 1970er Jahre ins Leben gerufen wurden. Weitere grüne und substitute hear im gesamten Bundesgebiet und West-Berlin folgten. Nachdem einige dieser Gruppen gemeinsam eine Liste für die Europawahl 1979 aufgestellt hatten („Sonstige Politische Vereinigung – Die Grünen“) und über diesen Weg 4,5 Millionen D-Mark staatliche Wahlkampfkostenfinanzierung erhalten hatten, battle der Weg zur Gründung einer einheitlichen grünen Partei nicht mehr lang. Auf einem Gründungskongress in Karlsruhe wurden am 12. und thirteen. Januar 1980 die Grünen als Bundespartei aus der Taufe gehoben. Von da an gleicht die Geschichte der Grünen einem einzigen Aufstieg. 1982 zog die Partei in den hessischen Landtag ein, 1983 kamen die Grünen mit einem Ergebnis von 5,6 % und 27 Abgeordneten in den Bundestag. 1985 wurde die erste rot-grüne Koalition in Hessen gebildet, Joschka Fischer wurde der erste grüne Umweltminister.

Show description

Read Online or Download Die Grünen: Von der Bewegungspartei zur Wahlpartei?: Was aus Werten wurde - Ein Vergleich (German Edition) PDF

Best perspectives on law books

Politics and Post-Colonial Theory: African Inflections by Pal Ahluwalia PDF

This groundbreaking e-book is smart of the complexities and dynamics of post-colonial politics, illustrating how post-colonial thought has marginalised a tremendous a part of its constituency, specifically Africa. Politics and Post-Colonial conception lines how African identification has been constituted and reconstituted through analyzing matters such as:* negritude* the increase of nationalism* decolonisation.

Download e-book for iPad: Democracy in Latin America: Visions and Realities by Susanne Jonas,Nancy Stein

Fresh occasions all through Latin the US have positioned problems with democracy on centerstage. gathered right here for the 1st time are articles that overview assorted types of democracy, tough the realities and myths of the perform of democracy in numerous nations during the zone. it is a provocative and revealing examine of the serious matters within the fight for democracy and present occasions within the 3rd international and the U.S..

New PDF release: Kann der Bürger die Politik beeinflussen?: Ein Vergleich von

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches process Deutschlands, notice: 2,3, Universität Potsdam, Veranstaltung: Mächtige Ohnmächtige? Bürger und Politik in Deutschland und im internationalen Vergleich, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Im Allgemeinen struggle die zivilisierte Gesellschaft gekennzeichnet durch auferlegte gesicherte gesellschaftliche Restriktionen, ausgenommen für eine kleine Anzahl von privilegierten Menschen.

New PDF release: Parteien und Parteimitgliedschaft: Krise oder Wandel der

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches process Deutschlands, word: 1,3, Universität Potsdam, Veranstaltung: Seminar Eliten und Elitenforschung, Sprache: Deutsch, summary: Die deutschen Parteien scheinen auf den ersten Blick betrachtet in einer tiefen Krise zu stecken.

Extra resources for Die Grünen: Von der Bewegungspartei zur Wahlpartei?: Was aus Werten wurde - Ein Vergleich (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Die Grünen: Von der Bewegungspartei zur Wahlpartei?: Was aus Werten wurde - Ein Vergleich (German Edition) by Sven Harthun


by Brian
4.0

Rated 4.11 of 5 – based on 47 votes

Published by admin